Termine

Corinna Gekeler, Foto: © Evelin Frerk

28. 06.

Kirchliches Arbeitsrecht im Fokus

Podiumsdiskussion mit Corinna Gekeler in Köln

Das kirchliche Arbeitsrecht ist von den Bestimmungen des AGG ausgenommen. Als so genannte "Tendenzbetriebe" können kirchliche Einrichtungen die Einstellung von Menschen ohne christlichen Glauben verweigern. Beschäftigte, die ihre "Loyalitätspflicht" verletzten – sei es durch Kirchenaustritt, das Eingehen einer Zweitehe nach Scheidung oder durch die Eintragung einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft – riskieren berufliche Nachteile bis hin zur Kündigung.

Allerdings  bestehen  hier  Handlungsspielräume  auf  Arbeitgeberseite. Wie  sieht  es mit der Umsetzung des kirchlichen Arbeitsrechts in der Praxis wirklich aus? Darüber diskutieren Vertreter*innen der Kirche aus Köln und Corinna Gekeler. Als Politikwissenschaftlerin hat Gekeler sowohl die Rechtstradition des aktuell geltenden kirchlichen Arbeitsrechts kritisch beleuchtet als auch mehr als 30 Fallbeispiele von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern untersucht mit der Fragestellung, inwieweit diese noch mit heute geltenden Gesetzen vereinbar sind.

Zur Referentin:
Corinna Gekeler ist Diplom-Politologin, PR- und Kommunikationsberaterin, Redakteurin, Publizistin und Autorin der vom Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) finanzierten Studie “Loyal dienen. Diskriminierendes Arbeitsrecht bei Caritas, Diakonie und Co”, zu der das gleichnamige Buch 2013 im Alibri-Verlag erschien.