Kooperationsveranstaltungen

Michael Shermer ist DA!: The Moral Arc - Wie Wissenschaft die Welt moralischer macht

Montag 16.03.2015, 20h im zakk/ Fichtenstr. 40, eine Kooperationsveranstaltung mit den Skeptikern / GWUP

(16.03.2015)

Aus Südkalifornien kommt Michael Shermer bei seiner Europa-Tournee auch beim DA! vorbei und stellt sein neues Buch vor: "The moral Arc - How science and reason lead humanity towards truth, justice and freedom."

Der Wissenschafts-Journalist ist Gründer der weltweiten Skeptiker-Bewegung und des "Skeptic Magazine". Er hat sich als Kritiker des  Kreationismus sowie der Holocaustleugnung einen Namen gemacht. In der „Scientific American“, der US-Ausgabe von "Spektrum der Wissenschaft" schreibt er die monatliche Kolumne: "Skeptic".

Vortrag und Diskussion finden in Englisch statt, werden aber auch von anwesenden Übersetzer zusammenfassend ins Deutsche übersetzt. (weiter...)

Kooperationsveranstaltung: Kritik des Familismus

Mittwoch, 15.03.2017 | 19:30 Uhr | zakk | Studio | Fichtenstraße 40 | 40233 Düsseldorf

Autorenlesung und Diskussion mit Dr. Gisela Notz

Familismus bezeichnet die weitgehende Identität von Familie und Gesellschaft. Danach bildet das System aller Familien das Gemeinwesen. Familismus ist auch die Überbewertung des familiären Bereichs als Quelle für soziale Kontakte. In familistischen Gesellschaften – dazu gehört die Bundesrepublik Deutschland ─ gilt die Familie als Dreh- und Angelpunkt aller sozialen Organisationen.
(weiter...)

Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina. Lesung/Diskussion mit Andreas Altmann.

Donnerstag 27.11.2014, 20h im zakk/ Fichtenstr. 40, eine Kooperationsveranstaltung mit dem Heinrich-Heine-Salon

(27.11.2014)

Do. 27.11.2014: Andreas Altmann liest aus seinem Buch: "Verdammtes Land - eine Reise durch Palästina". In Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Salon e.V. . Das »Heilige Land« – in Wirklichkeit ist es ein verdammtes Land, verdammt zum Unfrieden, zu Gewalt und Hoffnungslosigkeit. Aber, fragt Andreas Altmann, vielleicht ist es gerade deshalb verdammt, weil es Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss? Der Reporter spricht mit den Vertretern aller drei Religionen, versucht zu vestehen, was sie bewegt und woher der Hass kommt, der die Palästinenser zu Opfern und Tätern der israelischen Politik macht. (weiter...)

Violettbuch der Kirchenfinanzen - wie der Staat die Kirchen finanziert. Diskussion mit Carsten Frerk

Donnerstag 13.11.2014, 19.30h im zakk/ Fichtenstr. 40, eine Kooperationsveranstaltung mit dem Rosa-Luxemburg-Club

(13.11.2014)

Do. 13.11.2014: Violettbuch Kirchenfinanzen, Vortrag und Diskussion mit Carsten Frerk. In Kooperation mit Rosa-Luxemburg-Club. Der „Protzbau“ des Limburger Bischofssitzes für 31 Mio. Euro hat Empörung unter den Gläubigen und Atheisten ausgelöst und das Interesse der Öffentlichkeit für die Finanzierung und die Vermögensverhältnisse der Kirchen geweckt. Dabei handelt es sich in Limburg um eine recht kleine Summe: Jährlich erhalten die beiden großen Kichen in Deutschland, zusätzlich zu ihren Kirchensteuereinnahmen von etwa 9 Mrd. Euro, staatliche Subventionierungen von etwa 19 Mrd. Euro. (weiter...)

Islamkritik zwischen Aufklärung und Rassismus - Vortrag/Diskussion mit Mina Ahadi

Mittwoch 12.11.2014, 18.30h Heinrich-Heine-Universität, Hörsaal 5 J, eine Kooperationsveranstaltung mit Association début d´histoire

(12.11.2014)

Islamkritik zwischen Aufklärung und Rassismus - Vortrag und Diskussion mit Mina Ahadi. In Kooperation mit Association début d´histoire. Wer sich in das Thema „Islamkritik“ einmischt, gerät schnell in eine komplizierte Debatte mit verschiedensten Akteuren. Auf entsprechenden Veranstaltungen versammeln sich regelmäßig Anhänger/innen rechter Gruppierungen von „Politically Incorrect“, „Pax Europa“ und „ProNRW“. Die Argumente dieser „Abendlandschützer/innen“ sind zum Teil nicht auf den ersten Blick als rechtslastig auszumachen. (weiter...)