Salon - Ein Quantum Erkenntnistheorie

(01.07.2014)

„Es ist der größte Skandal der Philosophie, dass, während um uns herum die Natur — und nicht nur sie — zugrunde geht, die Philosophen darüber streiten, ob diese Welt existiert“.
Diese Äußerung wird Karl Popper zugeschrieben, einem Begründer der evolutionären Erkenntnistheorie. Später haben Naturwissenschaftler wie z.B. der Quanten-Physiker, Heisenberg-Schüler und Träger des alternativen Nobelpreises Prof. Dr. Hans Peter Dürr vorgeführt, dass der Zweifel an der Materialität der Welt kein Privileg von weltabgewandten Philosophen ist.

Benötigen wir eine neue Quanten-Philosophie, um die Welt zu retten? Welche Figur macht die Quanten-Philosophie aus der Perspektive der evolutionären Erkenntnistheorie?

In unserem heißen Juli-Salon erklärt uns Stephan Dzialas, Lehrer für Mathematik und Physik, was es mit der so genannten "Quanten-Philosophie" auf sich hat und wie sie sich im Licht der evolutionären Erkenntnistheorie macht.
Zum Verständnis des Vortrages und zur Beteiligung an der Diskussion über evolutionären Erkenntnistheorie und Quanten-Philosophie sind keine Vorkenntnisse in diesen Disziplinen erforderlich, aber willkommen. Neugier genügt!

Der "humanistische Salon" des DA! bietet an jedem ersten Dienstag im Monat die Gelegenheit unter säkularen Humanisten ein bestimmtes Thema zu diskutieren.

An einem naturalistischen Weltbild Interessierte oder einfach nur Neugierige sind jederzeit herzlich willkommen!

Wir treffen uns ab 20h in der Galerie "the box" in der Duisburgerstr. 97, in Düsseldorf-Pempelfort