ArtAward„Die Macht des Mythos“ lautet das diesjährige Thema des DA! Art-Awards, der 2022 bereits zum dritten Mal vergeben wird. Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Preis wird vom Düsseldorfer Aufklärungsdienst (DA!) in einem zweijährigen Turnus ausgelobt und will Künstlerinnen und Künstler inspirieren, sich kritisch mit Religion und Irrationalismus auseinanderzusetzen.

Nach Wissen statt Glauben, dem Wettbewerbsthema in 2018, und … wirkt nicht über den Placebo-Effekt hinaus im Jahr 2020 geht es diesmal um Mythen und ihre Macht. Seien es nun religiöse oder völkische Mythen, Verschwörungserzählungen oder Narrationen in Kunst, Kultur und Warenwelt. All diese Mythen verbreiten ihr vermeintliches Wissen wirkmächtig durch blumige Narrative. Sinnstiftung qua Glauben heißt hier die oberste Direktive. Ein weites Feld also für kritische Perspektiven und künstlerische Interventionen.

Teilnahmeberechtigt
am DA! Art-Award sind alle Künstlerinnen und Künstler, die in der Bundesrepublik leben und arbeiten.
Bewerbungsschluss:
So, 24.07.2022
Zur Ausschreibung
Kontakt: Heinz Hachel | Hans-Joachim Horn
team@da-art-award.de | 0157 73838241
https://da-art-award.de

In 2020 beteiligten sich über 600 Künstlerinnen und Künstler am Wettbewerb. Auch dieses Jahr gehen die Kuratoren von einer regen Beteiligung aus. Die von ihnen nominierten Kunstwerke werden im September im Stadtmuseum Düsseldorf präsentiert. Die Preisverleihung erfolgt am letzten Tag der dreiwöchigen Ausstellung, am Sonntag, den 25.09.2022.

Wie schon bei den vorherigen Wettbewerben wird auch diesmal eine hochkarätig besetzte Jury die Preisträger ermitteln. Namentlich sind das Michael Kortländer, der Leiter der großen Kunstausstellung NRW, die Malerin Menia, der Philosoph und gbs-Vorstandssprecher Dr. Dr. h.c. Michael Schmidt-Salomon, die Gründerin des Goldenen Aluhuts Giulia Silberberger sowie Prof. Dr. Peter Tepe, Künstler und Philosoph mit dem Forschungsschwerpunkt Mythos, Ideologie & Methoden. Als Schirmherr konnte der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke gewonnen werden.

Im Rahmenprogramm der Ausstellung referieren der Konzeptkünstler und Autor, Hans-Peter Riegel, über den Mythos Beuys und Prof. Michael Butter über Verschwörungstheorien.

Ermöglicht wird der DA! Art-Award durch die Kooperation des Düsseldorfer Aufklärungsdienstes e. V. mit dem Stadtmuseum Düsseldorf und dem Kunstbüro Düsseldorf sowie der Unterstützung durch die Giordano-Bruno-Stiftung und privater Spender.

DA! Art-Award 2022: Mythen künstlerisch durchleuchten – die Ausschreibung ist online!