Wir sind DA! 5_GBSDUE_KO_ZAKK_120319_FO_DMR_005-1-300x225 Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend Aufklärungsdienst Veranstaltung  Lesung und Diskussion mit Andreas Altmann |

Eine Geschichte aus der beschaulichen deutschen Provinz voller Misshandlungen, Demütigungen, bigotten, tätlichen Pfarrern und verkappten Nazis. Andreas Altmann erzählt von seiner Kindheit und Jugend. Und wie am Ende aus einem Opfer ein freier Mensch wird. Eine Kindheit der Nachkriegszeit im idyllischen Wallfahrtsort Altötting.

Referent: Andreas Altmann (*1949) trampte nach dem Abitur zunächst ein Jahr lang durch Europa und studierte anschließend Psychologie und Jura. Von 1971-1974 studierte er Schauspiel und war in den folgenden Jahren an verschiedenen Häusern unter Vertrag. Nach einem längeren Aufenthalt in einem indischen Ashram und einem buddhistischen Zenkloster in Kioto reiste er durch die USA, Asien, Afrika und Südamerika und entdeckte seine wahre Berufung: das Schreiben. Nach einem Studium an der New York University schrieb er erste Reportagen. Andreas Altmann wurde mehrfach ausgezeichnet und gehört heute zu den renommiertesten Reisebuchautoren weltweit. Er lebt in Paris und ist im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.

Kooperationsveranstaltung mit Zakk


Montag, 19.03.2012
20:00
ZAKK Club
Fichtenstr. 40 | 40233 Düsseldorf
10,- €

Für diese Veranstaltung spenden:

über Wir sind DA! PayPal Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend Aufklärungsdienst Veranstaltung

Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend