150407 Salon HSchimpf HitlerVatikanPakt e1501080095365, 150407_Salon_HSchimpf_HitlerVatikanPakt

Der Hitler–Vatikan–Pakt: 80 Jahre Reichskonkordat

Vortrag und Diskussion mit Hartmann Schimpf
07/04/2015
Salon des Amateurs | Bar in der Kunsthalle
Grabbeplatz 4 | 40213 Düsseldorf
Kein Eintritt

Der Hitler–Vatikan–Pakt: 80 Jahre Reichskonkordat
Die Mittäterschaft des Papstes und der katholischen Bischöfe bei der sogenannten „Machtergreifung des Nationalsozialismus“ wird im Mainstream der Publikationen bis heute ignoriert oder gar hartnäckig geleugnet. Die katholische Kirche wird hierzulande bis heute fast immer als Opfer und nicht als Täterin dargestellt. Diese Verkehrung der Rollen wird im Vortrag über das Reichskonkordat von 1933 verdeutlicht. Dieser Hitler-Vatikan-Pakt wurde trotz Euthanasie, Holocaust und Vernichtungskrieg bis zum Ende des Dritten Reiches – und bis heute – vom „Heiligen Stuhl“ nicht gekündigt. Somit hat das Reichskonkordat nach wie vor Gültigkeit!

Hartmann Schimpf, geboren 1945, studierte Geschichte und Romanistik an der Universität Münster. Bis zu seiner Pensionierung unterrichtete er diese Fächer am Dortmunder Max-Planck-Gymnasium.