Wir sind DA! 10258305_781007665244917_3485117407336642379_o-150x114 Wir in der Presse
16.04.2014
Der Düsseldorfer Aufklärungsdienst hat vom Hauseigentümer eine Abmahnung erhalten, weil die Schaufensterwerbung des Ladenlokals angeblich religiöse Gefühle verletzten soll. Auf Facebook gibt es einen Auszug von der Abmahnung: "Die hier in den Schaufenstern vorhandene Dekoration ist offensichtlich darauf ausgerichtet, die religiösen Gefühle von Passanten (gleich welcher Konfession) zu verletzen. Dies ist für unsere Mandantin nicht Akzeptabel. Weitergehende Schadensersatzansprüche, insbesondere für den Fall von Beschädigungen der Schaufenster behalten wir uns ausdrücklich vor..." Originalartikel Humanistischer Pressedienst 16.04.2014 weiter

Wir sind DA! Ricarda-Hinz-steht-am-07-04-2014-vor-ein-e1506547014571-150x133 Wir in der Presse
16.04.2014
  Wer an dem kleinen Ladenlokal an der Düsseldorfer Friedrichstraße vorbeifährt, dem fällt der riesige Schriftzug sofort ins Auge: „Gottlos glücklich“ prangt in knalligem Gelb von der Fensterscheibe. Nicht mal 100 Meter entfernt von St. Peter, einer der größten katholischen Kirchen der Stadt, macht die Initiative „Düsseldorfer Aufklärungsdienst“ (DA) auf sich aufmerksam. Ihr Ziel: eine religionsfreie Gesellschaft, in der der Glaube aus dem öffentlichen Raum verschwinden und reine Privatsache werden soll. Originalartikel Welt 16.04.2014 weiter

Wir sind DA! bildschirmfoto_2014-04-19_um_18.40.49-150x150 Wir in der Presse
15.04.2014
"Gottlos glücklich" lautet die Botschaft des "Düsseldorfer Aufklärungsdienstes" im Schaufenster eines Ladenlokals an der Friedrichstraße. Der Hausbesitzer hat seinen Mieter dafür abgemahnt und ihn aufgefordert, die Beschriftung von dem Fenster zu entfernen. Ohne Erfolg. Originalartikel Rheinische Post 15.04.2014 weiter

Wir sind DA! diesseits-2017-04-07-150x150 Wir in der Presse
07.04.2014
Am vergangenen Freitag hat die Kulturinitiative „Düsseldorfer Aufklärungsdienst“ einen „säkularen Frühling“ in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen ausgerufen. Medien reagierten entsetzt. Die kirchennahe „Rheinische Post“ prangerte fehlende „Faktentreue“ der Initiative an, ein Lokalblatt schrieb den Aktivisten sogar die Spaltung der Stadt zu. Originalartikel diesseits.de 07.04.2014 weiter

Wir sind DA! bild_5_4_2014-150x150 Wir in der Presse
05.04.2014
Provokante Aktion: Wer in Düsseldorf am Gründonnerstag aus der Kirche austritt, bekommt vom DA... 30 Euro ausgezahlt. Bild 05.04.2014 weiter

Wir sind DA! rp_5_4_2014_1_kleiner-150x150 Wir in der Presse
05.04.2014
Mit einer fragwürdigen Statistik und Kirchenaustritten am Gründonnerstag möchte der zur Giordano-Bruno-Stiftung gehörende Düsseldorfer Aufklärungsdienst (DA) eine religionskritische Debatte anstoßen - unterstützt von Wagenbauer Jacques Tilly. Originalartikel Rheinische Post 05.04.2014 weiter

Wir sind DA! wz-5-4-2014-kleiner.pdf-150x150 Wir in der Presse
05.04.2014
Der "Düsseldorfer Aufklärungsdienst" plant für den Gründonnerstag die religionskritische Aktion "Hoppel dich frei". Originalartikel Westdeutsche Zeitung 05.04.2014 weiter

Wir sind DA! Express02_-150x150 Wir in der Presse
28.03.2014
Bekennende Atheisten um Jacques Tilly laden vor Ostern zum kollektiven Kirchen-Austritt Originalartikel Express 28.03.2014 Stellungnahme des DA! zum Expressartikel: Sehr geehrter Michael Kerst, liebe Expressredaktion, vielen Dank für Ihren Artikel im heutigen Express. Selbstverständlich sind Sie herzlich eingeladen, an unserer Pressekonferenz am 4.4. um 14 Uhr in unserem „Humane-Welt-Laden“ (Friedrichstr. 93) teilzunehmen. Hier könnten Sie sich persönlich ein Bild von uns machen - so schlimm sind wir nämlich gar nicht - und bei dieser Gelegenheit noch einige weitere gottlos glückliche… weiter

Wir sind DA! 923084_560242745989_232737415_n_0-150x150 Wir in der Presse
22.03.2014
Hochrechnungen zufolge werden seit diesem Jahr Menschen ohne Kirchenzugehörigkeit in der Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen die Hälfte aller Einwohner stellen. Eine gottlos glückliche Kulturinitiative will deshalb zum Aprilbeginn den säkularen Frühling einläuten. Eine Woche lang wird die Initiative mit Filmvorführungen und Diskussionen die Religionskritik feiern. Originalartikel diesseits.de 22.03.2014 weiter

Wir sind DA! 1403103_2169790416737_2410183_o_2-150x150 Wir in der Presse
16.01.2014
Eva Creutz: "Mit seinem breiten, weltlich-orientierten Angebot entspricht der Humanismus einer zeitgemäßen Weltauffassung." Ein Interview vom 16.01.2014 auf der HVD Homepage Welchen Kurs setzt der Humanistische Verband Deutschlands? Zur Diskussion von Herausforderungen und künftigen Prioritäten hatten sich Humanistinnen und Humanisten vor kurzem in Berlin versammelt. An den Beratungen beteiligten sich nicht nur gewählte Repräsentanten der Landesverbände, sondern auch Initiatoren von eigenständigen Angeboten aus den Regionen. Drei Stimmen aus Nordrhein-Westfalen geben nun Auskunft über ihre Sicht auf die Beratungen. Wie lassen… weiter