Ein Auswahl an Veröffentlichungen und Beiträgen von uns oder über uns und unsere Aktivitäten.



wahlpruefsteine
11.09.2020
Drei säkulare Organisationen stellten die Haltung der Düsseldorfer Kommunalwahl-KandidatInnen zur Säkularität des Staates auf den Prüfstand. Mehrheitlich tönendes Schweigen der angeschriebenen PolitikerInnen trotz 55 Prozent säkularer Bevölkerung in der Landeshauptstadt. Ein Fazit am Vorabend der Kommunalwahl. Das Motto der Aktion "Düsseldorf: Weltanschaulich neutral?!" war dabei Frage und Forderung zugleich. Unter dieser Überschrift hatten drei säkulare Organisationen (Düsseldorfer Aufklärungsdienst (DA!), HVD und IBKA) ab Anfang August fünf säkulare Wahlprüfsteine an die über 1.000 Düsseldorfer KandidatInnen der diesjährigen Kommunalwahl versandt. Mit der Umfrage… weiter

2020-08-26 19_26_17-200825_NRZ_A4
25.08.2020
Die erste Arbeit, rechts an der Wand hängend, ist gleich als eine klare Ansage an die Besucher im Stadtmuseum zu verstehen. Zu sehen ist ein weißer Liegestuhl aus Plastik, darüber hängt eine rot durchtränkte Decke. Johannes Gramm nennt sein Foto "Mallorquinisches Grabtuch". Eine ironische Anspielung auf das berühmte wie umstrittene Grabtuch von Turin, das ein Abbild von Jesus zeigen soll. Originalartikel Neue Ruhr Zeitung 25.08.2020 weiter

Kunst die sich kritisch
13.08.2020
Die Menschen glauben an etwas. Und wenn dann die gewünschte Wirkung eintritt, sagen sie sich und anderen: "Siehste! Wusst' ich's doch, das hilft." Oder sie gehen noch weiter: "Das ist der Beweis." So ist es in der Homöopathie, bei der Bachblütentherapie, beim Lichtfasten und anderen esoterischen Heilsversprechen. Und gewiss auch bei der Frage, ob ein Gebet zum christlichen Gott, zu Allah oder einer anderen divinen Autorität die gewünschte Wirkung hätte... Originalartikel Westdeutsche Zeitung 13.08.2020 weiter

Evolutionsweg 6,20
04.06.2020
Dass das Sonnensystem und damit auch die Erde vor 4,6 Milliarden Jahren entstanden sind, das sagt sich so leicht. Ebenso, dass es dann sehr lange dauerte, bis es erste Formen des Lebens gab und noch sehr viel länger, bis der moderne Mensch, der Homo Sapiens, auf die Bildfläche trat. Nämlich erst vor 200.000 Jahren. Diese schwer greifbaren Zahlen mag man erstaunt oder achselzuckend zur Kenntnis nehmen, je nach Mentalität. Doch in Düsseldorf wird eben diese zeitliche Dimension jetzt besonders plastisch:… weiter

2019-04-23 20_37_53-20190423_Rheinische Post - Seite 25
23.04.2019
„Als säkulare Aktivisten vertreten wir die Interessen religionsfreier Menschen, die sich ein Leben ohne jede Religion wünschen“, so Ricarda Hinz. Dafür initiierte sie im Jahr 2010 die Düsseldorfer Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung, die den Namen Düsseldorfer Aufklärungsdienst, kurz: DA!, trägt. Ihre Lieblingsorte in Düsseldorf sind geprägt vom Humanismus und von der Freiheit der Gedanken. Originalartikel Stadtgespräch 23.04.2019 weiter

2019-03-11 20_42_13-190308_wz_interview_kl.jpg - PDF-XChange Editor
08.03.2019
Eine Katholikin, eine Protestantin und eine Atheistin diskutieren über dringende Wünsche von Frauen in der Kirche, eine humanistische Alternative und die Chancen durch die Ökumene. Originalartikel WZ 08.03.2019 weiter

Rheinische Post am 23. März 2017 _ DA!
23.03.2017
Streit um lustige Theaterstücke, Unterschriftenlisten, in denen Bürger fordern, Altstadt-Discos in der Nacht zu Karsamstag ab 0 Uhr zu öffnen: Stille Feiertage sorgen für kontroverse Debatten. Originalartikel Rheinische Post 23.03.2017 weiter

rp_13_3_15_maxhausdiskussion
13.03.2015
Auf Einladung von Maxhaus und Rheinischer Post trafen sich auf dem Podium Vertreter von Kirchen und Atheisten. Originalartikel Rheinische Post 13.03.2015 weiter

www-diesseits-de
21.06.2014
World Humanist Day: Der Tag der Sommersonnenwende am 21. Juni ist wie jedes Jahr zugleich der internationale Feiertag von Menschen, die ohne Religion ein gutes Leben führen. Doch warum feiern? „Es ist so leicht, Zyniker zu sein. Unendlich viele Gründe sprechen dafür, die Menschheit zu verachten“, schreibt der Philosoph Michael Schmidt-Salomon zu Beginn seines im März erschienenen Buches Hoffnung Mensch. Und er fragt: „Haben diejenigen nicht furchtbar recht, die den Menschen als ‚fatalen Irrläufer der Evolution‘ beschreiben?“ Nein, meint nicht… weiter

bild_19042014_klein
19.04.2014
Bunte Luftballons vor dem Düsseldorfer Landgericht, ein kleiner Stand mit der Aufschrift "Hasenfest - gottlos glücklich". Und immer wieder Jubel, wenn Frauen und Männer aus dem Gebäude traten und ein Formular hochhielten, das ihnen den Austritt aus der Kirche bescheinigte. Originalartikel Bild 19.04.2014 weiter

1 2 3