Wir sind DA! USchauen-300x268 Religionsfrei – islamkritisch – fremdenfeindlich? Wie inhuman ist der Humanismus? Humanistischer Salon Veranstaltung  Religionsfrei – islamkritisch – fremdenfeindlich? Wie inhuman ist der Humanismus? |
Vortrag und Diskussion mit Ullli Schauen

Bei der Religionskritik darf es keine Tabus geben, betont beispielsweise die Giordano Bruno-Stiftung in Informationsschriften. Aber wo verläuft die Grenze zwischen fundamentaler Islamkritik und fundamentalistischer Menschenfeindlichkeit gegenüber Einwanderern aus muslimischen Milieus? Wo die offiziellen Kirchen ihre positive Haltung gegenüber Flüchtlingen mit einem Gebot begründen, dem der Nächstenliebe, brauchen Religionsfreie andere Maßstäbe. Aber wie finden – und wie vermitteln. Aktuelle Beobachtungen und Gedanken dazu von Ulli Schauen.

Referent:
Ulli Schauen (*1957) ist Journalist, Publizist und Bürgerrechtler. Er hat zahlreiche Reportagen, Dokumentationen und Bücher verfasst. 2002 ist sein WDR-Dschungelbuch erschienen, ein Ratgeber für freie Mitarbeiter. Sein 2010 veröffentlichtes Kirchenhasser-Brevier ist ein wohlrecherchierter Rundumschlag gegen den Staat-Kirchen-Filz in Politik, Finanzen, Kultur, Bildung, Geschichtsbild, auf dem Arbeitsmarkt und nicht zuletzt gegen die Abgründe des christlichen Menschenbildes.


Dienstag, 07.06.2016
20:00
Salon des Amateurs | Bar in der Kunsthalle
Grabbeplatz 4 | 40213 Düsseldorf
Eintritt frei, eine Spende unterstützt unsere Arbeit

Für diese Veranstaltung spenden:

über Wir sind DA! PayPal Religionsfrei – islamkritisch – fremdenfeindlich? Wie inhuman ist der Humanismus? Humanistischer Salon Veranstaltung

Religionsfrei – islamkritisch – fremdenfeindlich? Wie inhuman ist der Humanismus?