Wir sind DA! Malware_400 Informationelle Selbstbestimmung – Wie schütze ich meine Privatsphäre im Internet? Informationelle Selbstbestimmung Veranstaltung

Workshop zur Abwehr von Datenkraken, Kriminellen und Co. |

Meine Daten gehören mir und informationelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht – oder etwa nicht?

Viele Akteure meinen: nein, denn unsere Daten sind Gold wert. Unternehmen versuchen auf jede erdenkliche Weise, diese Daten abzugreifen: Sie unterhalten sich über Ihren letzten Urlaub auf Korsika und am nächsten Tag taucht auf jeder zweiten Webseite Werbung für grandiose Hotels auf Mittelmeerinseln auf. – Kein Zufall. Siri, Alexa und Co. lauschen mit.

Für kostenlose Online-Dienste bezahlen wir mit unseren persönlichen Daten. Obendrein ist das Internet eine lukrative Plattform für Kriminelle geworden, die es einzig auf unser Geld abgesehen haben. Das kann Folgen haben: Menschen werden wegen ihres bekanntgewordenen Privatlebens gesellschaftlich benachteiligt, gemobbt, überwacht, oder gar bestohlen, betrogen und erpresst.

Was kann man dagegen tun? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich gegen gängige Angriffe auf Ihre Privatsphäre wappnen können und geben Ihnen sowohl allgemeine Verhaltensrichtlinien als auch konkrete Vorschläge für Software an die Hand, mit der Sie Datensammler und (Online-)Kriminelle erfolgreich aus Ihrem Leben aussperren können. Der technische Schwerpunkt liegt auf Windows-Rechnern und Android-Mobilgeräten.

Die Veranstaltung richtet sich an Menschen jeden Alters mit mindestens Grundkenntnissen im Bereich Computer und Internet. Bitte Smartphone mitbringen.

Dauer 4,5 Std.

Nur nach Voranmeldung unter gbs@aufklaerungsdienst.de

Hintergrundinformation: Zur Verteidigung der Menschenrechte im Zeitalter der Digitalisierung der Giordano-Bruno-Stiftung


Sonntag, 27.01.2019 | 11:00 Uhr
Gerresheimer Kulturbahnhof
Heyestr. 194 | 40625 Düsseldorf
Unkostenbeitrag: 5,00 EUR, ermäßigt: 2,50 EUR. DA!-Mitglieder kostenlos.

Informationelle Selbstbestimmung – Wie schütze ich meine Privatsphäre im Internet?